Der Zigeunerbaron – Operettenbühne Bremgarten
Home → Archiv → Saison 2003

Der Zigeunerbaron
Musik: Johann Strauss   Libretto: Ignatz Schnitzer

 

Plakatsujet «Der Zigeunerbaron»

Sánder Bárinkay kehrt nach langer Zeit in die moorige Flusslandschaft seiner Heimat zurück. Da, wo er früher mit seiner Familie hauste, bereichert sich nun ein wohlhabender Nachbar mit dessen Vieh an seinem Boden. Der junge Bárinkay muss feststellen, dass sich das Schloss und der Grund seines Besitzes in einem verwahrlosten Zustand befinden und der Nachbar ihn als unerwünschten Eindringling wahrnimmt. Aber so schnell gibt der Rückkehrer nicht auf, und die Geschichte nimmt ihren Lauf. Scheinbar unlösbare Aufgaben stellen sich dem aufrichtigen Protagonisten in den Weg, und so schaukelt er sich von einem Abenteuer ins nächste. Feindschaften, Liebe, Geister, Schatzsuche, Krieg, Versöhnung und Hochzeit – bei Johann Strauss fehlt es an nichts. 

Die Operette handelt von der grossen Liebe, die keine gesellschaftlichen Schranken kennt, und von der wahren Freundschaft, die schliesslich alle Feindseligkeiten hinter sich lässt. Die berühmten Walzermelodien vereint mit ungarischer Volksmusik begleiten den Zuschauer durch Strauss’ grössten Bühnenerfolg seines Lebens.

Leitung und Solisten

Leitung  
Regie Zdenko von Koschak
Musikalische Leitung Ueli Häsler
Choreographie Penny Pelger
Bühnenbild Erhard Schaab
   
Besetzung  
Sandor Barinkay   Daniel Zihlmann, Tenor
Kalman Zsupán Walter Staubli, Tenor
Arsena, seine Tochter Barbara Suter-Kraft, Sopran
Graf Peter Homonay Hans Michael Sablotny, Tenor
Conte Carnero Willi Müller, Bass-Bariton
Czipra, Zigeunerin Hanna Matti, Mezzo-Sporan
Saffi, Zigeunermädchen Christa Gygax, Sopran
Mirabella, Erzieherin Monika Benz, Sopran
Ottokar, ihr Sohn Dieter Spielmann, Tenor
   
Chor, Orchester und Ballett Operettenbühne Bremgarten

2003 – Der Zigeunerbaron